Heute ist der Tag auf den Fans von „Zurück in die Zukunft“ schon lange warten. 

In Zurück in die Zukunft 2 reisen Marty McFly (Michael J. Fox) und Dr. Emmett Brown (Christopher Lloyd) 30 Jahre in die Zukunft. Das Datum ist der heutige 21. Oktober 2015. Doch was von dem dort gezeigten Fortschritt gibt es heute wirklich? Diese Frage werde ich jetzt beantworten.

ZurückindieZukunft

Fangen wir mit dem Satz von Dr. Brown an, den er am Ende des ersten Films sagt.

Straßen? Wo wir hinfahren, brauchen wir keine… Straßen!

Fliegende Autos haben wir noch nicht und auch Straßen werden immer noch benötigt, dieser Punkt stimmt jedenfalls nicht, doch was gibt es nun im Jahr 2015?

In Zurück in die Zukunft 2 kommunizieren die Menschen wie wir es heute über Skype machen, von Angesicht zu Angesicht auf Bildschirmen. Auch 3D Filme haben es in die Kinos geschafft, jedoch nicht so wie im Film, denn wir benötigen 3D-Brillen zum schauen der Filme. Auch ultra flache Fernseher haben wir.

Marty muss in Zurück in die Zukunft 2 einem kleinen Jungen zeigen, wie man Computerspiele mit einem Joystick spielt, denn der Junge spielt sonst nur mit seinen Händen. Eine Technik die wir heute als Wii Remote und Xbox Kinect kennen.

Das beste im Film war doch das Hoverboard oder? Jeder möchte so etwas haben! Es wird sogar schon daran gearbeitet und es funktioniert sogar schon. Leider nur auf einem speziellen Untergrund und auch der Preis ist für den normal Verbraucher noch zu hoch, aber es könnte in den nächsten Jahren soweit sein.

Ein weiteres geniale Zukunfts-Feature sind die selbstschnürenden Schuhe von Nike, an denen Nike sogar arbeitet. Die Nikes mit Powerlaschen sollen dieses Jahr noch auf den Markt kommen. Wenn das mal keine gute Nachricht ist? Auch Pepsi hat sich etwas einfallen lassen und bringt am 21. Oktober die Pepsi Cola in der limitierten Röhrenflasche auf den Markt. Es gibt davon 6.500 Flaschen und sie werden zu einem doch sehr hohen Preis von 18 Euro angeboten. Ziemlich teuer oder? Für Zurück in die Zukunft Fans nicht.

Ein paar der im Film gezeigten Dinge haben wir bereits, auch wenn einige noch nicht für den breiten Markt bereit sind und noch weiter entwickelt werden müssen. Wir werden noch einige Zeit brauchen, bis wir so weit sind wie es Steven Spielberg, Robert Zemeckis und Bob Gale im Jahr 1989 vorausgesagt haben.

Das muss das falsche Jahr sein. – Marty McFly