Vielleicht bin ich der einzige Mensch hier, der nichts dagegen hätte, wenn er weit weg von allem leben würde. Weit weg von Stress, Missgunst und anderen verachtenden Dingen, die es hier im Überfluss gibt.

Wie schön wäre da nicht ein Rückzugsort, an dem man nur die Menschen um einen herum hat die man auch mag. Oder eben keine Menschen, je nach Menschenbedarf und Ertragbarkeit, ohne jegliche Form von sinnlosen und/oder nervigen Begegnungen.

Jedoch müsste man zu erst genügend Geld besitzen um ein möglichst großes Stück Land zu kaufen. Außerdem bräuchte man ein gutes Sicherheitssystem um gegen mögliche Gefahren gewappnet zu sein. Ich hab schon einige Horrorfilme gesehen um zu wissen, dass man auf alles mögliche vorbereitet zu sein, wenn man weit weg von allem Wohnt. Da passieren nicht immer nur gute Dinge, dass kann ich euch sagen.

Oder man investiert direkt in eine eigene Insel? Wenn schon, denn schon. Dann merkt man auch gar nicht was auf dem restlichen Planeten so abgeht. Es könnte die ganze Zivilisation zusammen brechen und man merkt es immer erst als letzter. Auch keine schlechte Sache.

Eine andere Möglichkeit wäre noch das Auswandern auf einen anderen Planeten oder einfach im Weltall zu leben. Das ist dann aber nur für besonders reiche peoples geeignet und auch nur für diejenigen, die auf so überhaupt keinen Menschen Lust haben. Also für die extremen Genießer.

Mir würde ein größeres Grundstück reichen auf dem ich mich bei Bedarf zurückziehen kann und nicht mit Besuch oder Begegnungen rechnen zu müssen, wenn ich es überhaupt nicht möchte. Jedoch wie schon erwähnt mit genug Sicherheitsvorkehrungen, denn ohne ist das Risiko zu hoch von irgendwelchen unheimlichen Dingen heimgesucht zu werden. In Filmen trifft es meistens zuerst die außerhalb lebenden Menschen. Außer die Welt geht unter, dass trifft zuerst die großen Städte. Ein Hoch auf Hollywood!

Zur Not sollte es aber auch reichen sein Zuhause schalldicht zu machen und für ein bis zwei Tage, Monate, Jahre oder Dekaden nicht mehr hinaus zu gehen. Man kann es auch einfach sein lassen, je nach dem. Oder man ist zu faul, dass kann auch sein. Weiß man nicht.