Blinzz.de| Immer dabei!

Die vermeintlich zehn besten Aprilscherze im World Wide Web!

Der erste April ist der Tag, an dem es von scherzen nur so wimmelt. Normalerweise freue ich mich auf diesen Tag und bin gespannt, was sich die Menschen im World Wide Web für Gedanken und Ideen gemacht haben. Leider hatte ich letzte Woche absolut keine Zeit um mich damit zu befassen und somit muss ich heute all die Aprilscherze nachholen, die ich verpasst habe. Aber verbinden wir das ganze doch mit einem Blogpost und damit präsentiere ich euch die zehn besten Aprilscherze 2016 im World Wide Web.

Fangen wir mit Nummer zehn an und arbeiten uns bis zur Nummer eins vor, dem Meister der Aprilscherze. Bring am besten viel Zeit mit, es könnte etwas länger dauern. Nicht dass mir am Ende jemand vorhält, ich hätte ihn nicht gewarnt.

10. STRATO launcht Gameserver Commodore 64 MOD Version

Dies war sogar der erste Aprilscherz, den ich dieses Jahr gesehen habe und ist wie ich finde zurecht auf dem 10. Platz gelandet. Es handelt sich um einen Gameserver, der auf dem aus dem Jahre 1982 stammenden Heimcomputer basiert und für 14,99€ im Monat mietbar ist. Wie es auch bei den heutigen Gameserver so ist, die auf Windows und Linux laufen, lassen sich auch auf der Commodore 64 Version verschiedene Multiplayer-Spiele hosten. „Summer Games IPv4 Edition“ und „International Karate Groupfight“ sind sogar bereits vorinstalliert.

Ein ganz amüsanter Aprilscherz, wenn auch nicht das Non Plus Ultra. Ein guter 10. Platz, denn die nachfolgenden Kreationen legen ordentlich einen oben drauf.

9. Die erste Online-Kundentoilette

Wer kennt es nicht? Aus früheren Zeiten haben wir es uns an trainiert, dass wir während einer Shoppingtour gelegentlich die dort mehr oder wenig anzutreffenden Kundentoiletten besuchen müssen. Jeder hat Bedürfnisse, denen es nach zu gehen gilt.

Diesem Gedanken ist nun auch Monsterzeug gefolgt und bietet seinen Kunden die Möglichkeit während ihrer Shoppingtour im Internet auf eine virtuelle Toilette, im stil eines klassischen 2D Point & Click Adventure, zu gehen.  Wann andere große Internet-Versandhäuser wohl nachziehen werden?

Eine sanitäre Weltneuheit im Internet: Auf der ultimativen Monsterzeug Online-Kundentoilette verrichtest Du Dein virtuelles Geschäft. Mit der digitalen Kundentoilette erleben Monsterzeug-Kunden den vollen Komfort – hygienisch und kostenlos!

Dieser Aprilscherz war mit seiner Idee schon etwas besser. Doch es ist noch platz nach oben und unsere Liste ist noch lang. Nach dem nun jeder seine Blase entleert hat, machen wir auch direkt weiter.

8. Der VR-Immersionsverstärker

Virtual Reality ist in diesem Jahr groß angesagt und viele namhafte Hersteller, bieten ihren Nutzern solch eine Brille an um komplett in die virtuellen Welten einzutauchen. Doch das ist nicht genug. ThinkGeek hat als erster Onlinehändler den nagelneuen VR-Immersionsverstärker, der dem Spieler neben der virtuellen Sicht auch den Genuss der virtuellen Sinne ermöglicht. Benötigt wird ein 250 $ teures Gerät und einen vertrauenswürdigen Kollegen, der über Kopfhörer die aktuelle Situation, in der ihr euch befinden, erhält und somit mit einem,  wie ich finde sehr nach merkwürdiger Kamera oder Scheinwerfer aussehendem Gerät euch noch besser in die virtuelle Welt eintauchen lassen kann.

Nun sind wir schon in der gehobeneren Aprilscherz Klasse. Es ist interessant umgesetzt und im groben und ganzen auch recht lustig. Die Tatsache, dass man das tolle Gerät sogar in deren Shop findet und rein theoretisch bestellen könnte, macht den kompletten Aprilscherz noch eine Spur besser. Probier es doch mal  aus und versuch den VR Sensory Immersion Generator zu bestellen.

7. Amazon: Prime Rohrpost

Amazon ist stets bemüht, die bestelle Ware schnellstmöglich bei ihren Kunden abzuliefern und somit starten sie im Sommer diesen Jahres das neue Prime Angebot, welches auf den Namen „Prime Rohrpost“ hört. Damit gelingt es Amazon seine Pakete noch schneller zu versenden, was natürlich jeden Kunden freuen wird. Dieses Angebot startet im Sommer diesen Jahres, welches die Pakete in Berlin mit 70 Stundenkilometern ausliefern soll. Super geil oder?

Ein ziemlich offensichtlicher Scherz, auch wenn es durch die ganzen Forschungen seitens Amazon eigentlich wiederum gut vorstellbar wäre. Jedoch ganz klar ein Aprilscherz. Eine Umsetzung wäre auch sehr schwer vorstellbar. Aber wir steigern uns schon drastisch in der Top zehn Liste.

6. Der StarTrek-Geräuschesimulator

Ich als Star Trek Fanboy würde diesen Aprilscherz eigentlich an Nummer eins packen. Jedoch darf ich mich nach alter Vulkanier Manier nicht von meinen Emotionen leiten lassen und muss objektiv bleiben. Es handelt sich wieder um ein Gadget von ThinkGeek, welche das Einschlafen mithilfe von Raumschiff-Sounds und Sternprojektionen an die Decke vereinfachen sollen. Gewählt werden kann aus den bekannten Raumschiffen wie den verschiedenen Enterprise Ausführungen, dem Raumschiff Voyager oder der Raumstation Deep Space Nine. Auch ein passender Weckton ist integriert, welcher den roten Alarm imitiert und jedem, der Probleme hat seinen Wecker zu hören, senkrecht im Bett stehen lässt. Nie wieder verschlafen, garantiert!

Eigentlich finde ich es schade, dass es sich hierbei um einen Aprilscherz handelt, denn ich würde mir dieses Gerät sofort kaufen. Na gut der Preis von 150 $ ist etwas teuer aber man bekommt einiges geboten. Zudem einen sich die komplette Haut umstülpt sobald der Weckton erklingt. Auch hier gibt es wieder die Möglichkeit auf den Button „Buy Now“ zu klicken um auf einer neuen Seite zu merken, dass es sich um einen Aprilscherz handelt. Aber ihr habt ja mich um es schon vornherein besser zu wissen. Nichts zu danken!

5. Selbstfahrende Fahrräder von Google

Google hat meiner Meinung nach immer die besten Aprilscherze auf Lager. Dieser ist von Google aus den Niederlande, welches in einem Video die neue Technologie des aktuellen Jahrhunderts präsentiert. Es handelt sich um nichts geringeres als um die selbstfahrenden Fahrräder von Google. Da selbstfahrende Autos beinahe ein alter Hut sind, ist es Zeit für etwas neues und was bietet sich da nicht besser an, als das alt bekannte und umweltschonende Fahrrad. Somit wird es zum Kinderspiel während des Fahrradfahrens seiner Arbeit nach zu gehen oder Socken zu stricken. Auch durch eine mobile App wird das Fahrerlebnis noch angenehmer gestaltet, denn egal wo das Fahrrad sich befindet, mit dieser App lässt es sich ganz einfach zu der Position fahren, an der man sich gerade befindet. Es fährt ja auch von selbst.

Ein grandioser Einfall von Google und wie schon gesagt, freue ich mich auf die Google Scherze am meisten. Solch ein selbstfahrendes Fahrrad wäre doch etwas tolles für die Stadt oder den Weg zur Arbeit beziehungsweise Schule? Auf dem Weg dorthin hat man so die Möglichkeit schon einmal zu checken was für den Tag ansteht oder die am Vortag nicht erledigten, ich meine natürlich vergessene, Hausaufgaben zu machen.

4. Das ändert sich bei YouTube 2016

Der nun folgende Scherz ist von dem doch relativ bekannten YouTuber Manniac, welcher durch seine gut produzierten Videos immer wieder auffällt. Er stellt die 4 Neuerungen auf der Plattform YouTube für das Jahr 2016 vor, die ein oder andere Neuerung wäre aber doch sehr praktisch und gut. Wer sich das Video nicht anschauen möchte, weil es Situationsbedingt gerade unpassend ist, dem schaffe ich nun Abhilfe und beschreibe eine der viert Änderungen ganz einfach in Textform. Aber nun gut, begonnen wird mit dem größten Problem auf YouTube. Die Kommentarsektion der einzelnen Videos quillt häufig nur so voll beleidigender Kommentare über. Durch die Kommentar+ Funktion wird es einem ermöglicht aus einer vorgefertigten Liste an Kommentaren sein passendes Kommentar auszuwählen und zu veröffentlichen. Selbst kreierte Kommentare sind weiterhin möglich, jedoch muss man dafür volljährig sein und ein PostIdent verfahren über sich ergehen lassen. Das geht aber sehr schnell, man muss nur zur Postfiliale seines Vertrauens marschieren.

Diese Funktion wäre hin und wieder wünschenswert auf YouTube, auch wenn das PostIdent verfahren zu aufwendig dafür wäre. Aber es würden deutlich weniger Spinner ihr Unwesen treiben, würde anstatt eines fake Namens ihr realer Name stehen.

3. Push-Benachrichtigungen per Fax

Die Newsseite Golem möchte seinen Lesern eine neue Funktion der Push-Benachrichtigungen bieten und da sie wissen, dass man nicht 24/7 vor dem Rechner sitzen kann, bekommen interessierte Leser ab sofort bei jedem neuen Newsartikel eine Benachrichtigung via Fax. Golem möchte den Fokus von Sozialmedia Kanälen wie Facebook, Twitter und Co. dahin verlegen, wo die Leser zu finden sind und da bietet sich das Fax am besten an.

Vielleicht sollte ich diese Funktion auch einrichten? Oder wie wäre es, wenn ich jeden interessierten Leser meines Blogs per Telefon Anrufe und über neue Blogartikel informiere? Ich meine die Zeit dazu habe ich und für die 3 Menschen würde ich das auf jeden Fall machen!

2. Erpresser-Trojaner „Highwayman“ schnappt sich Autofahrer

In der letzen SternTV Ausgabe wurde darüber berichtet, wie unsicher die neue Keyless Methode ist. Nun wird es noch brutaler für Nutzer einer Keyless-Go-App für Android und es artet in Erpressungen aus. Man wird genötigt einen viertel Bitocoin zu zahlen, was rund 92€ entspricht, um sein Auto zu „entsperren“. Bis jetzt sind bekannte Opfer nur mit in Deutschland zugelassenen Autos der Hersteller  Audi, BMW, Opel und Volvo betroffen, wann es zu einem Globalen Problem wird ist abzuwarten.

Neben der Tatsache, dass ich über eine Funktion sein Auto mit dem Smartphone via App zu entriegeln kann noch nichts wusste, bin ich von dem Keyless verfahren noch nicht besonders überzeugt. Heise.de hat hier aber einen echt amüsanten Aprilscherz in der Form eines Newsbericht veröffentlicht, den man gelesen haben sollte.

1. Google: Cardboard Plastic

Es ist bald vorbei, halte durch! Wir sind schon bei Nummer eins angelangt, kaum zu glauben. Wie oben schon von mir geschrieben wurde, sind die Aprilscherze von Google immer mit einer der besten und somit war für mich schon von Anfang an klar, dass ein Scherz von Google an erster Stelle stehen wird. Die Tatsache, dass Google aber zwei mal in der Liste vertreten ist, hat mich aber doch selbst überrascht.

Wieder geht es um die Virtual Reality Brillen oder auch kurz VR-Brille, welche das Eintauchen in eine virtuelle Realität ermöglichen. Nun hat Google das Cardboard Plastic vorgestellt, welches nichts anderes ist, als ein durchsichtiger Plastikkasten, welcher neben hässlich aussehen nichts weiteres kann. Das wars.

Nein das war es natürlich nicht, denn Google möchte damit darauf hinweisen, dass wir nicht unbedingt in die virtuellen Welten flüchten müssen, sondern auch andere Möglichkeiten in der realen Welt zu bieten haben. Wir haben in der realen Welt zwar nur ein Leben und können körperliche Schmerz erfahren, doch Moment! Wenn ich das gerade sehe, die virtuelle Welt ist doch viel besser. Ich bestelle mir direkt eine richtige VR-Brille!

BONUS: Der Postillon boykottiert den 1. April

Es ist geschafft, wir sind durch die vermeintlich zehn besten Aprilscherze im World Wide Web gereist und haben gelegentlich sogar schmunzeln müssen. Doch ich wäre ja nicht ich, wenn ich noch einen kleinen Bonus parat hätte, ausserdem war es doch schön? Es war doch schön?!

Meine Lieblingsseite im Internet hat eine Stellungnahme zum 1. April veröffentlicht und fällt in meinen Augen aus der Top zehn Liste raus. Jedoch möchte ich darüber gerne schreiben und ich wäre immer noch nicht ich, wenn ich es nicht einfach machen würde. Wer hat es überhaupt geschafft bis hier hin zu lesen? Schreib doch mal das Wort Blinzzler in die Kommentare, damit ich weiß, wer alles bis zum Ende durch gehalten hat.

Nun aber zurück zum Postillon Statement, welches ich nun Zitiere.

Wer Menschen durch gezielte Falschmeldungen auf den Arm nimmt, erschüttert damit das Vertrauen in eine kritische Presse. Aber wir machen da nicht mit! Postillon-Leser wollen keine Lügengeschichten, sondern ehrliche, unabhängige und schnelle Nachrichten – und das schon seit 1845.“

Genial oder? Wenn das nicht den Bonus Platz verdient hat weiß ich auch nicht mehr weiter. Mir war es aus zeitlichen Gründen leider nicht möglich hier auf Blinzz einen Aprilscherz zu starten, Ideen waren aber vorhanden, daran lag es überhaupt nicht. Vielleicht habe ich nächstes Jahr die Möglichkeit einen eigenen Aprilscherz auf euch los zu lassen.

Auch wenn der 1. April schon eine Woche her ist, könnt ihr mir dennoch gerne eure Erlebten oder sogar selbst kreierten Scherze in die Kommentare schreiben, vielleicht kann sich der ein oder andere ja Inspirationen für das Jahr 2017 holen.

Kategorie: Meine Meinung, NetzTipp

Das Autofahren und Ich – Meine Gedanken im Alltag #4 » « Chat-Bot Tay – Das Internet ist voller Verachtung und Hass!

2 Kommentare

  1. ziemlich geile sachen dabei, das selbstfahrende bike hat mir am besten getaugt 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Copyright © 2017 Blinzz.de | Impressum | Datenschutz

Theme von Anders NorénAnfang ↑

%d Bloggern gefällt das:

Durch das akzeptieren dieser Meldung, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Sie können diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder klicken Sie auf "Akzeptieren", dann erklären Sie sich mit der Verwendung einverstanden.

Schließen